Ferien Deutschland – 2021, 2022, 2023, 2024

Die nächsten Ferien Deutschland

Hier bekommt ihr die nächsten Ferien Deutschland – Termine. Oder wollt ihr mehr und gleich weiter zur Kalender-Darstellung mit Ferien, Feiertagen und Brückentagen.

Juli 2021
Oktober 2021
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Ferien Deutschland: 75 Tage für alle

Ferien Deutschland 2021, 2022, 2023: Die Zahl der Ferientage ist mit 75 pro Schuljahr für alle Schüler in Deutschland gleich. Diese Ferientage werden in den Bundesländern allerdings unterschiedlich übd das Jahr verteilt. Die Kultusministerien der Bundesländer bestimmen die Termine.

Einige Bundesländer arbeiten bei der Festlegung der Termine eng zusammen. Zum Beispiel sind die Ferientermine in Bremen und Niedersachsen, oder in Berlin und Brandenburg fast identisch.

Ferien Deutschland - alle SchuelerInnen bekommen 75 Tage pro Jahr.
Ferien Deutschland – alle SchuelerInnen bekommen 75 Tage pro Jahr.

Kalender – Ferien Deutschland 2021, 2022 + mehr!

Brückentage nutzen

SchülerInnen haben in der Regel mehr Ferien als ihre Eltern. Für Arbeitnehmer lohnt sich deshalb oft ein Blick auf die Brückentage.

Brückentage sind geschickt gelegte Urlaubstage zwischen Feiertagen und Wochenenden. Wer Feiertage beim Urlaub geschickt mit einplant bekommt für wenige Urlaubstage lange frei.

Viel Spaß beim planen!

Ferien Deutschland – welche gibt es?

Weihnachtsferien

Das Ferienjahr beginnt in fast allen Bundesländern mit den letzten Tagen der Weihnachtsferien. Die beginnen überall kurz vor Weihnachten.

In die Weihnachtsferien fallen meistens drei gesetzliche Feiertage: 1. und 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr. Deshalb können Arbeitnehmer in dieser Zeit mit nur wenigen Urlaubstagen vergleichsweise lange frei bekommen. Es lohnt sich also ein Blick auf unsere Rubrik Brückentage.

Hin und wieder kommt in einigen Bundesländern noch Heilige Drei Könige am 6. Januar als zusätzlicher Feiertag hinzu.

Winterferien – Halbjahresferien – Fruehjahrsferien – Faschingsferien – Fastnachtsferien – Skiferien

Für die Ferien in den Wintermonaten gibt es in den Bundesländern viele verschiedene Namen. Am weitesten verbreitet ist die Bezeichnung „Winterferien“. Die Winterferien sind in der Regel im Februar.

In einigen Bundesländern gibt es überhaupt keine Winterferien, in anderen wiederum sind sie bis zu zwei Wochen lang. In der Regel gibt es vor den Winterferien die Halbjahreszeugnisse.

Besonderheiten zu den Ferien in dieser Zeit sind zum Beispiel die Faschingsferien in Baden-Württemberg, die Frühjahrsferien in Bayern und die Skiferien- bzw. Frühjahrsferien in Hamburg.

Osterferien

Mit Ausnahme von Hamburg gibt es in allen Bundesländern Osterferien. Sie sind in der Regel zwischen einer und zwei Wochen lang. In diesen Ferien liegen zwei gesetzliche Feiertage, Karfreitag und Ostermontag.

Ferien Deutschland - in fast allen Bundesländern gibt es Osterferien.
Ferien Deutschland – in fast allen Bundesländern gibt es Osterferien.

Pfingstferien und Ferien zu Christi Himmelfahrt

Die Pfingstferien sind in den meisten Bundesländern nur ein paar Tage lang und in etlichen Bundesländern gibt es überhaupt keine Pfingstferien.

Kurz vor Pfingsten liegt der bundesweite gesetzliche Feiertag Christi Himmelfahrt – immer auf einem Donnerstag. Am Freitag danach ist in vielen Bundesländern schulfrei. Und teilweise gibt es zu Christi Himmelfahrt auch ein paar Tage Ferien.

Streit über Sommerferien-Termine

Damit nicht in allen Ländern gleichzeitig Ferien sind, stimmen sie sich untereinander ab, vor allem bei den Sommerferien. Die werden von einer Arbeitsgruppe aller Bundesländer für mehrere Jahre im voraus festgelegt.

Speziell über die Verteilung der Termine für die Sommerferien gibt es dabei häufig Streit. Besonders die späten Ferientermine im Sommer sind bei vielen Menschen begehrt. Die Kultusminister haben sich dabei auf ein rollierendes System geeinigt. Danach haben die SchülerInnen aller Bundesländer im Laufe der Jahre mal früh und mal spät Sommerferien.

Damit nicht in allen Ländern gleichzeitig Ferien sind, stimmen sie sich untereinander ab, vor allem bei den Sommerferien. Die werden von einer Arbeitsgruppe aller Bundesländer für mehrere Jahre im voraus festgelegt.

Speziell über die Verteilung der Termine für die Sommerferien gibt es dabei häufig Streit. Besonders die späten Ferientermine im Sommer sind bei vielen Menschen begehrt. Die Kultusminister haben sich dabei auf ein rollierendes System geeinigt. Danach haben die SchülerInnen aller Bundesländer im Laufe der Jahre mal früh und mal spät Sommerferien.

Endlich Ferien! Wir wünschen euch eien wunderbare Zeit.
Endlich Ferien! Wir wünschen euch eien wunderbare Zeit.

Bayern und Baden-Württemberg sind von dieser ausgenommen, was von anderen Bundesländern häufig kritisiert wird. Die Sommerferien-Termine der beiden südlichen Bundesländer sind regelmäßig die spätesten. Das begründen die beiden Länder damit, dass die SchülerInnen in ihren Ländern traditionell zwei Wochen Pfingstferien haben. Durch die späten Sommerferien wollen die Landesregierungen sicherstellen, dass es einen ausreichenden Lern- und Prüfungszeitraum zwischen Pfingst- und Sommerferien gibt.

Herbstferien

Die Herbstferien sind in der Regel zwischen einer und zwei Wochen lang. Sie liegen in fast allen Bundesländern im Oktober. Nur in Baden-Württemberg und Bayern reichen sie oft bis in den November hinein.

Bewegliche Ferientage + Brückentage

In einigen Bundesländern bekommen die Schulen die Möglichkeit selbst zusätzliche Ferientage festzulegen. Solche “bewegliche Ferientage” gibt es in Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. In Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bayern dagegen gibt es keine beweglichen Ferientage – teilweise sind sie in diesen Ländern auch wieder abgeschafft worden.

Den besten Überblick zu diesem Thema finden Sie auf der Seite Feiertage-Brückentage-Ferien.de.

Oft legen die Schulen bewegliche Ferientage auf Brückentage. Das sind Tage, die zwischen einem Feiertag und einem Wochenende liegen. Schön, wenn dann nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder frei haben.

Brückentage sind als Urlaubstage sehr beliebt. Für ein verlängertes Wochenende mit Brückentag müssen ArbeitnehmerInnnen dabei nur einen Tag Urlaub einsetzen.

Ferien Deutschland für „andere Religionsgemeinschaften“

SchülerInnen, die nicht christlichen Religionsgemeinschaften angehören, können an bestimmten Feiertagen vom Unterreicht befreit werden. Die Details dazu regelt das Kultusministerium des jeweiligen Landes. Und auch für katholische, bzw. protestantsiche SchülerInnen gibt es teilweise unterschiedliche Regelungen.

Blick zurück – historische Ferientermine

Die Ferien Deutschland – Termine vergangener Jahre findet man im Archiv der Kultusminister-Konferenz – bis ins Jahr 1952.