8.5.2020 Feiertag in Berlin – 75. Jahrestag der Kapitulation

Tag der Kapitulation Feiertag in Berlin

Wird der 8.5.2020 Feiertag in Berlin? Dies plant zumindest die rot-rot-grüne Regierung und sie hat jetzt einen entsprechenden Gesetzesvorschlag für eine Änderung des Sonn- und Feiertagegesetzes im Senat eingebracht. Die Berliner können sich also schon auf ein langes Wochenende freuen, denn der 8. Mai 2020 fällt auf einen Freitag.

In 2020 hätten die Berliner dann einmalig elf gesetzliche Feiertage. Im Moment sind es noch neun, aber in 2019 soll mit dem Weltfrauentag einen zusätzlichen Feiertag für die Berliner geben. Im Jahr darauf haben die Berliner dann wieder zehn Feiertage.

Hier gibt’s die Feiertage Berlin 2019.

8. Mai – Tag der Kapitulation

Am 8.5.2020 jährt sich zum 75. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa. Der Deutsche Generaloberst Alfred Jodl unterzeichnete am 7. Mai 1945 in Reims im Hauptquartier des Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte die bedingungslose Kapitulation. Sie trat einen Tag später in Kraft. Als am 8. Mai die Waffen endlich schwiegen, waren mehr als 60 Millionen Menschen tot.

8.5.2020 Feiertag – oder Tag der Schande?

Der 8. März gilt mittlerweile den meisten als der Tag der Befreiung. Das war nicht immer so. In der DDR war der 8. Mai seit 1950 ein Feiertag, in der Bundesrepublik aber gab es wenig öffentliche Aufmerksamkeit für den Termin. Als die sozial-liberale Regierung 1970 unter Willy Brandt zum 25-jährigen Jubiläum eine Regierungserklärung abgab, meinten Vertreter der Opposition, „Schande und Schuld verdeinten keine Würdigung.“

Am 8. Mai 1985 veranstaltete der Deutsche Bundestag eine Gedenkstunde, in der Bundespräsident Richard von Weizsäcker seine viel dieskutierte Rede Zum 40. Jahrestag der Beendigung des Krieges in Europa und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

In der DDR wurde der 8. Mai im Zuge der Einführung der 5-Tage-Woche 1967 als Feiertag abgeschafft. Zum 40. Jahrestag, am 8. Mai 1985 gab es dann noch mal einen Tag frei.

8.5.2020 Feiertag – für ganz Deuschland?

Die Frage, ob der 8. Mai 2002 nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland als Feiertag begangene werden sollte, steht noch am Anfang. Hier ein  Diskuskussionsbeitrag dazu:

One thought on “8.5.2020 Feiertag in Berlin – 75. Jahrestag der Kapitulation

  1. Bin 1951 geboren – habe die Nachkriegsprobleme und das schlechte und nicht bearbeitete Gewissen lebenslang kritisiert und erduldet.

    Mein Vater war kein Nazi – die Justiz und deren Vertreter wurden nach 1945 nicht genügend erneuert…bis heute wirkt das nach…

    Möchte eine positive Zukunftsperspektive – endlich! Mich nicht schämen, wenn ich in Israel ( war zweimal dort) sage, dass ich Deutsche bin.

    Wir haben – etwas anderes scheint nicht zu zählen – viele Wiedergutmachungszahlungen (für Leben gibt es keinen Preis) geleistet.

    Viele Israelis im Freundeskreis fühlen sich in Berlin sehr wohl – Attacken sind schlimm, gibt es aber gegen jede-n, die von der sog. Norm abweichen.

    War mit einem Muslim zusammen und wurde als Hure beschimpft…das ist Realität für Dumme…im weltoffenen Berlin…

    Dieser Tag für ein Ende eines Wahnsinns muss nicht gefeiert, sondern betrauert werden.

    Bin für eine Änderung: WIR sind für uns da!

    Klingt nicht schlagzellenreif, nur eine Idee. Für Nächstenliebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.