Prozessionen zu Fronleichnam haben in der katholischen Kirche eine lange Tradition.

Fronleichnam

Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, im Saarland, und teilweise in Sachsen und Thüringen. Der Feiertag ist immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten. Viele nutzen ihn deshalb für einen Kurzurlaub.

Termine:

  • 3.6.2021 (Do.)
  • 16.6.2022 (Do.)
  • 8.6.2023 (Do.)
  • 30.5.2024 (Do.)
  • 19.6.2025 (Do.)
Das Fronleichnamsfest ist immer an einem Donnerstag.
Das Fronleichnamsfest ist immer an einem Donnerstag.

Bedeutung des Festtages

Die katholische Kirche feiert an diesem Tag die Einsetzung des sogenannten Altarsakramentes. In der Eucharistie feiern Katholiken die leibliche Gegenwart Jesu in Form von Brot und Wein. An die heilige Messe schließt sich häufig eine Prozession an, bei der die Gläubigen die vom Priester getragene Monstranz mit einer Hostie in einem Festzug durch die Straßen begleiten.

Während der Reformation war der Feiertag zwischen Katholiken und Reformatoren äußerst umstritten. Für Martin Luther war er das „allerschädlichste Jahresfest“ überhaupt. Da der Feiertag in der Bibel nicht erwähnt wird, war er in den Augen der Anhänger der Reformation Gotteslästerung. Der Streit gingn oft so weit, dass protestantische Bauern ihren stinkenden Kuh- und Schweinemist extra zum Feiertag auf die Felder streuten – während die katholischen Gläubigen ihre Prozessionen veranstalteten.

Fronleichnam Brückentag

Weil der Feiertag immer auf einen Donnerstag fällt, gibt es für Arbeitnehmer regelmäßig die Chance auf ein Langes Wochenende. Das bedeutet: Wenn der Feiertag für euer Bundesland gilt und wenn ihr am Tag danach (Freitag) frei bekommt, dann kriegt ihr mit nur einem Urlaubstabg am Brückentag vier Tage am Stück frei.

Fronleichnam in Sachsen

In den sorbischen Landesteilen Sachsens ist Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag. Das sind 25 Ortschaften in den Landkreisen Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz. Grundlage für diese Regelung ist die Fronleichnamsverordnung.

Gemeinden im Landkreis Bautzen:
Königswartha
Luga
Luppa
Luttowitz
Neschwitz
Prischwitz
Puschwitz
Radibor
Salzenforst-Bolbritz
Saritsch
Sdier

Gemeinden im Landkreis Hoyerswerda:
Dörgenhausen
Dubring
Hoske
Kotten
Sollschwitz
Spohla
Wittichenau

Gemeinden im Landkreis Kamenz:
Crostwitz
Nebelschütz
Ostro
Panschwitz-Kuckau
Ralbitz
Räckelwitz
Rosentha

In den sorbischen Teilen Sachsens ist der Fronleichnamstag ein gesetzlicher Feiertag.
In den sorbischen Teilen Sachsens ist der Fronleichnamstag ein gesetzlicher Feiertag.

Fronleichnam in Thüringen

In Thüringen ist der Fronleichnamstag nur in den katholischen Landesteilen ein gesetzlicher Feiertag. Das sind der Landkreis Eichsfeld und einige mehrheitlich katholische Gemeinden des Unstrut-Hainich-Kreises und des Wartburgkreises. Details dazu gibt es von der Landesregierung in einem Merkblatt zum Feiertagsgesetz.

Landkreis Eichsfeld komplett

Unstrut-Hainich-Kreis: In den Gemeinden Katharinenberg, Hildebrandshausen, Lengenfeld unterm Stein und Heyerode, sowie in Teilen der Gemeinden Anrode, Rodeberg und Dünwald.

Wartburgkreis: In der Stadt Geisa, den Gemeinden Buttlar, Rockenstuhl, Schleid und Zella sowie in Teilen der Gemeinde Brunnhartshausen.

Prozessionen zu Fronleichnam haben in der katholischen Kirche eine lange Tradition.
Prozessionen zu Fronleichnam haben in der katholischen Kirche eine lange Tradition.