Der Himmelfahrtstag ist 39 Tage nach Ostern.

Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt ist ein bundesweiter gesetzlicher Feiertag, der 39 Tage nach dem Ostersonntag folgt. Am gleichen Tag wird auch der Vatertag gefeiert. Christi Himmelfahrt liegt stets auf einem Donnerstag. Das Fest ist damit der Klassiker für ein Langes Wochenende. Dazu am Christi Himmelfahrt Brückentag, dem Freitag zwischen dem Feiertag und dem Wochenende, einen Tag Urlaub nehmen. Für diesen einen Urlaubstag gibt es dann vier Tage am Stück frei.

Termine:

  • 13.5.2021 (Do.)
  • 26.5.2022 (Do.)
  • 18.5.2023 (Do.)
  • 9.5.2024 (Do.)
  • 29.5.2025 (Do.)
Der Himmelfahrtstag ist 39 Tage nach Ostern.
Der Himmelfahrtstag ist 39 Tage nach Ostern.

Christi Himmelfahrt Bedeutung

An diesem Feiertag gedenken Christen der Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Der Feiertag wird wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag begangen. Deshalb fällt er immer auf einen Donnerstag.

Die Himmelfahrt Christi war und ist Gegenstand theologischer Debatten. In der traditionellen Theologie stieg Jesus nach seinem Tod am Kreuz zunächst in die Tiefe des Jenseits hinab („hinabgestiegen in das Reich des Todes“), bis er am dritten Tage wieder zu den Lebenden auferstand. Die Himmelfahrt Jesu bezeichnet dann das das später folgende Ereignis, dass Jesus leiblich ins Jenseits gelangte, ohne noch einmal zu sterben. Dabei stieg er in ein „in der Höhe“ gelegenes Jenseits auf, in den Himmel.

Christi Himmelfahrt ist ein bundesweiter gesetzlicher Feiertag.
Christi Himmelfahrt ist ein bundesweiter gesetzlicher Feiertag.

Viele Theologen betonen heute die Gemeinsamkeit von Auferstehung und Himmelfahrt. Erst später seien Auferweckung und Erhöhung durch die Fahrt in den Himmel bewusst voneinander getrennt worden.