Weltfrauentag in Berlin Feiertag – ab 2019?

Vermutlich wird der Weltfrauentag in Berlin neuer gesetzlicher Feiertag. Das hat die rot-rot-grüne Regierung zumindest so beschlossen. Unklar ist bisher aber noch, ab wann diese Regelung gilt. Ausserdem gibt es immer noch Widerstand gegen den neuen Feiertag.

8.3.2019: Weltfrauentag in Berlin 2019 schon Feiertag?

Die Regierungsparteinen in Berlin haben sich für den Weltfrauentag am 8. März entschieden. Soll dieser Feiertag auch schon in 2019 gelten, dann muss die Änderung des Berliner Gesetzes über Sonn- und Feiertage spätestens bis zum 24. Januar den Senat passiert haben – in zweifacher Lesung. Wenn das gelingt, dann haben die Berliner im kommenden März ein langes Wochenende, denn der 8. März fällt in 2019 auf einen Freitag. Im Jahr darauf ist der Weltfrauentag an einem Sonntag.

Die praktische Umsetzung des Gesetzes wird dann allerdings nicht einfach für Behörden und Arbeitgeber. Personal- und Schichtpläne müssten mit sehr kurzem Vorlauf umgestellt werden. 

Andere mögliche Feiertage für Berlin

Dass Berlin einen zusätzlichen Feiertag braucht, wird schon lange diskutiert. In 2018 hatten die Berliner nur neun gesetzliche Feiertage – so wenige wie in keinem anderen Bundesland. Das empfinden viele als ungerecht. In Bayern zum Beispiel haben die Menschen bis zu 14 Feiertage.

Die Berliner Landesregierung hat sich erst nach langen Diskussionen auf den Weltfrauentag als zusätlichen Feiertag geeinigt. Und die Diskussion ist noch nicht beendet. In einer Forsa-Umfrage für die Berliner Zeitung hat sich ein Viertel der Befragten für den Reformationstag als neuen Feiertag ausgesprochen. Der ist in den ostdeutschen Länern seit der Wiedervereinigung ein Feiertag – und seit 2018 auch in Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Die Meinungsforscher hatten acht mögliche Termie für einen neuen Feiertag vorgeschlagen. Der Weltfrauentag landete dabei mit 15 Prozent nur auf dem vierten Platz.

Weitere Infos zu Weltfrauentag in Berlin